Sie sind hier:

Für Mädchen und Jungen

Kinder und Jugendliche werden in der eigenen Familie geschlagen oder gedemütigt, müssen miterleben, wie ihre Mutter misshandelt wird, werden von Gleichaltrigen gequält. In Bremen und Bremerhaven gibt es Beratungs- und Anlaufstellen, die dazu da sind, sie zu unterstützen. Manchmal ist es wichtig, Mädchen und Jungen in Sicherheit zu bringen. Auch hierzu gibt es Angebote. Die Einrichtungen beraten auch Menschen, die Mädchen und Jungen unterstützen möchten.

Bei den Kinder- und Jugendschutztelefonen können Mädchen und Jungen rund um die Uhr anrufen. Egal, worum es geht.

Das Amt für Soziale Dienste und das Jugendamt sind dafür da, Kindern und Jugendlichen zu helfen. Wenn es nötig ist, auch ohne Wissen der Eltern.

Begleiteter Umgang

Wenn Gewalt in der Familie herrscht und es zu einer Trennung kommt, kann es nötig sein, dass Kinder ihr gewalttätiges Elternteil nur in Begleitung treffen. Der Kinderschutzbund Bremen begleitet Kinder und Jugendliche in solchen Fällen. Mehr Informationen zum begleiteten Umgang gibt es bei Fachstellen und dem Amt für Soziale Dienste. Die nächste Stelle in Ihrer Nähe kann Ihnen die Zentrale nennen. Sie kennt auch die Adressen von Erziehungsberatungsstellen in den Stadtteilen.

Informationen zur Onlineberatung bei Gewalt finden Sie unter Online-Angebote.

Freizeitangebote für Mädchen

Auf der Homepage der ZGF finden Mädchen Angebote für ihre Freizeit, wenn sie andere Mädchen kennen lernen oder sich mit anderen Mädchen austauschen möchten.